SS-Unterscharführer

* 29.03.1917 in Handlöd (Langeneck)

Reichsdeutscher

10 Klassen Volksschule

Volksweiterbildungsschule

Beruf: Landwirt/Berufssoldat

01.05.1934 - 01.11.1937
Hitlerjugend (HJ)

ab 01.11.1937
Reichsarbeitsdienst (RAD)

ab 01.11.1938
Mitglied der Bewaffneten Verbände der SS

01.11.1939
Beförderung zum SS-Sturmmann

20.01.1941
Beförderung zum SS-Rottenführer

01.05.1942
Beförderung zum SS-Unterscharführer

vor 1945 Angehöriger der Lagermannschaft im KL
Auschwitz
(zeitweise Blockführer)

ab Herbst 1942
Lagerkommandat des NL
Kobier

Kommandanturbefehl vom
04.08.1942
Ich spreche dem SS-Unterscharführer Franz Baumgartner, Kommandanturstab, Abteilung lll (Schutzhaftlagerführung), meine besondere Anerkennung aus. Baumgartner fand vor einigen Tagen in der Müllgrube am alten Theater einen Umschlag mit 4 scheinen a 100,- RM gleich 400,- RM und lieferte diesen Fund, wie es an sich einer selbstverständlichen SS-Auffassung entspricht, bei der Kommandantur ab.

ab September 1943
Lagerkommandat des NL
Janinagrube

Orden, Ehrenzeichen und Medaillen
Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern (01.09.1942)
Infanterie-Sturmabzeichen in Bronze
Verwundetenabzeichen in Schwarz
Deutsches Reichssportabzeichen in Bronze

seit dem 18.01.1945 (beim Evakuierungsmarsch vermißt)
Laut LG Hannover setzte er sich Januar 1945 beim Evakuierungsmarsch ab und gilt seitdem als vermıßt