SS-Rottenführer

* 23.08.1906 in Quellental (Gonschiorowitz)

Reichsdeutscher

ab 07.03.1940
Mitglied der Bewaffneten Verbände der SS

vor 1945 Angehörige der Lagermannschaft im KL
Auschwitz
(Politische Abteilung: Legitimationsprüfung)
Im PA-Referat Nachrichtendienst und überwachung. Laut Häftlingsschreibkraft Berta Weiss benutzten Broad und Dylewski Pach als Folterknecht. Pach hat eine größere Zahl von Häftlingen erschlagen

13.04.1942
Beförderung zum SS-Sturmmann

01.09.1942
Beförderung zum SS-Rottenführer

Aussage des ehemaligen Auschwitz Häftlings
Guttenberger Elisabeth, geborene Schneck
Im Juli 1944 erfuhr sie durch den Rapportführer Ludwig Pach von der geplanten Vergasung der Häftlinge des Zigeunerlagers. Sie wurde zusammen mit ca. 2000 arbeitsfähigen „Zigeunern“ am 15. Juli 1944 in Quarantäne genommen und am 1. August 1944 gemeinsam mit diesen in das KZ Ravensbrück und anschließend in das Flossenbürger Außenlager in Graslitz verlegt