SS-Oberscharführer der Waffen-SS

* 20.01.1810 in Zschopau
letzter bekannter Aufenthaltsort: Lager 7108 (Stalingrad)

Beruf: Angestellter

NSDAP Mitglieds Nu. 7 049 844
SS Mitglieds Nu. 293 112

00.06.1940 - 00.06.1941
Angehöriger der Lagermannschaft im KL
Buchenwald
(Leiter der Standortkasse)

01.07.1940
Allgemeiner Erlass des RSHA
Leitende Funktion im KL Auschwitz (Kassenleiter)
versetzt aus dem KL Buchenwald

ab 00.07.1940 Angehöriger der Lagermannschaft im KL
Auschwitz

Letzte Nachricht Dezember 1949 aus dem Lager 7108

Anmerkung
In Stalingrad richteten die Sowjets noch während der Kämpfe Sammellager für Gefangene ein, aus denen sich die Uprawlenijen 7108, 7361 und 7362 entwickelten, insges. 40 Lager. Bereits auf den Märschen dorthin starben bei den harten Witterungsbedingungen zahlr. der entkräfteten dt. Soldaten, und auch in den Lagern von Stalingrad häuften sich anfangs die Todesfälle. Die Russen versuchten das Massensterben durch Einweisung der Kranken in Erholungslager einzudämmen, doch wurden die Gefangenen dort meist zur Landarbeit eingesetzt, die viele bei der schlechten Ernährung das Leben kostete. Auch in den immer wieder aufgefüllten Lagern von Stalingrad blieb die Sterblichkeit hoch. Insgesamt kamen dort bis 1948 rd. 13 000 Mann um; die letzten Lager wurden 1954 aufgelöst.